Liebeserklärung an das Glas

Rolando Vetri liebt die Arbeit mit Glas. Der selbst ernannte Glass-Cowboy hat sich eine Saloon-Werkstatt gebaut und findet dort Ausgleich und Ruhe: Wenn der durchsichtige Werkstoff über der Flamme weich wird und sich von ihm formen lässt, vergisst er alles um sich herum

Text: Jendrik Hillebrecht | Regie: Andre Schaapen | Kamera: Eike Marquardt

Für die Seele

Rolando weiß, welch entspannende Wirkung das Glasbläsern haben kann. Und er weiß auch, wie gut es tut, etwas nach den eigenen Vorstellungen selbst erschaffen zu haben und in den Händen halten zu können. Deshalb arbeitet er auch bei seinem eigentlichen Beruf mit Glas: Rolando ist hauptberuflich Sozialpädagoge und stellt als Arbeitsanleiter mit psychisch kranken Menschen unter anderem diese Glasperlen her.

Bunte Glasperlen die von psychisch kranken Menschen hergestellt werden

Hier draussen kann ich arbeiten und niemanden stört das. Das ist für mich Freiheit"

Rolando Vetri

Wirf hier einen Blick in Rolandos Saloon-Werkstatt:

Saloon-Besuch?

In  Rolandos Saloon-Werkstatt im österreichischen Dorf Überackern stehen die Schwingtüren auch für Besucher offen. Außerdem veranstaltet der Glass-Cowboy Glasbläser-Workshops, um sein Wissen weiterzugeben. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann das hier auf seiner Facebook-Seite.

2 Kommentare

  • Olaf Tappert
    Schöner Beitrag mit viel Leidenschaft. Aber bitte ändert die Beschreibung " BUNSENBRENNER" ab. Das tut in dem Augen weh! Das ist ein Glasbläserbrenner oder Gebläselampe oder Gasbrenner.
    Gruß Olaf
    • Redaktion
      Da sieht man es wieder mal: Viele Begriffe für eine Sache. Wir haben uns in diesem Fall an Rolandos Wortwahl gehalten :)

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Name steht später über Deinem Kommentar. Du kannst auch ein Pseudonym wählen.

* Pflichtfelder bitte ausfüllen